Home   |   About   |   Journalism   |   Music   |   Beauty   |   Movies   |   Lovely Blogs   |   Impressum

Filmvorstellung: The Forest

Quelle: http://de.web.img3.acsta.net/r_640_600/b_1_d6d6d6/pictures/16/01/22/15/16/024153.jpg
Keyfacts:
Originaltitel: The Forest
Genre: Horror
Länge: 94 Minuten
FSK: 16 Jahre

Kurzzusammenfassung:
Sara und ihre Zwillingsschwester Jess haben einen ganz besonderen Draht zueinander und fühlen es, wenn mit der anderen etwas nicht stimmt. So ist Sara auch ernsthaft alarmiert, als sie eines Nachts von ihrer Schwester in Not träumt. Sie findet heraus, dass Jess nach Japan gereist ist und dort den mysteriösen Aokigahara-Wald betreten haben soll, einen Ort, den Menschen aufsuchen, um Selbstmord zu begehen. Es heißt, dass die Geister der Toten des Nachts zurückkehren und abseits der Waldwege Unheil verbreiten. Sara reist ihrer Schwester hinterher und ist fest entschlossen, trotz aller Warnungen der Einheimischen nach Jess zu suchen. Gemeinsam mit einem Freund und dem Fremdenführer Michi betritt die junge Amerikanerin den unheimlichen Wald…

Fazit:
Dieses Jahr ist wirklich ein Horrorfilmjahr - genau das Richtige für mich! Als ich von "The Forest" gehört habe und den Trailer gesehen habe, war ich zunächst nicht 100% angetan. Da jedoch Valentinstag anstand und mein Freund und ich etwas unternehmen wollten und eben beide Horrorfilmfreaks sind haben wir uns doch hineingetraut.

Besonders gut an dem Film hat mir gefallen, dass er absolut nicht vorhersehbar war. Sara erlebt im Wald einige Halluzinationen und auch der Zuschauer weiß nie recht, was nun wirklich passiert und was nur Einbildung ist. So bleibt bis zum Ende hin spannend, ob Saras Freund ihr nun wirklich helfen möchte oder doch nicht. Leider fand ich das Ende des Films als sehr unbefriedigend. An dieser Stelle möchte ich jedoch nicht zu viel verraten.

Insgesamt war der Film in meinen Augen nicht der Beste. Die Schocker waren leider rar gesät und auch die Schauspieler entsprachen nicht ganz meinem Geschmack. Einzig Taylor Kinney, den man aus der ersten Staffel Vampire Diaries kennt und der ganz nebenbei mit Lady Gaga verheiratet ist, war nett anzusehen.

1 Kommentar:

  1. Schöner Beitrag. Ich habe schon lange keinen Horrorfilm mehr gesehen.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...