Home   |   About   |   Journalism   |   Music   |   Beauty   |   Movies   |   Lovely Blogs   |   Impressum

Filmvorstellung: Tribute von Panem 4: Mockingjay Teil 2

Quelle: http://de.web.img1.acsta.net/r_640_600/b_1_d6d6d6/pictures/15/10/01/09/49/300548.jpg
Keyfacts:
Originaltitel: The Hunger Games: Mockingjay - Part 2
Genre: Sci-Fi
Länge: 137 Minuten
FSK: 12 Jahre

Kurzzusammenfassung:
Der Krieg in Panem spitzt sich immer weiter zu. Die junge Katniss Everdeen, die mittlerweile ganz offen als Gesicht der Rebellion der Distrikte gegen Präsident Snow und sein totalitäres Regime gilt, bereitet sich auf die letzte große Konfrontation vor, die alles beenden und die Bevölkerung endgültig befreien soll. Mit jedem Erfolg der Aufständischen wird Snow nur noch besessener davon, Katniss zu stoppen. Unter Einsatz ihres Lebens will sie gemeinsam mit einer Einsatztruppe aus Distrikt 13, zu der auch ihre Freunde Gale, Finnick und Peeta gehören, das Kapitol erobern und Snow ein für alle Mal stürzen. Doch die Gefahren, die beim Kampf um die Zukunft auf sie warten, übertreffen alles, was die jungen Leute je in den Arenen der Hungerspiele durchleben mussten...

Fazit:
Zu allererst möchte ich sagen, dass ich es unheimlich unnötig finde, dass auch bei dieser Filmreihe das letzte Buch wieder in zwei Filme gespalten wurde. Ich habe die Bücher zwar nicht gelesen, aber ich habe von vielen gehört, dass das Buch eigentlich gar nicht so viel Story hergibt für zwei Filme.

Dass der erste Teil des letzten Buches gelaufen ist ist ja bereits ein Jahr her. Deshalb hätte ich es gut gefunden, wenn man als Einstieg nochmals die letzte Szene gezeigt hätte, damit man einfach leichter reinkommt.

Von der Story her geht es, wie auch in Teil 1, um den Kampf gegen das Capitol. Hauptakteur ist hier natürlich der Spotttölpel Katniss. In diesem Teil hat sich das Capitol noch krassere "Fallen" einfallen lassen um die Einsatztruppe aufzuhalten und viele der Charaktere werden Opfer dieser Fallen. Bei einem fand ich es jedoch besonders schlimm und musste wirklich gegen die Tränen ankämpfen ... In diesem Zusammenhang ist auch zu erwähnen, dass es unheimlich viele Schockmomente gab - da kann sich mancher Horrorfilm eine Scheibe von abschneiden! Ich bin so unfassbar oft zusammengezuckt, weil ich einfach nicht mit den Momenten gerechnet habe.

Neben dem Kampf gegen das Capitol geht es natürlich auch weiter mit der Dreiecksgeschichte rund um Katniss, Peeta und Gale. Ich bin ja absolut Team Gale und er tut mir einfach nur Leid, wenn Katniss sich wieder mehr zu Peeta zuwendet und ihn sogar einmal vor Gales Augen küsst! Ich finde das geht gar nicht. Mal ganz abgesehen davon, dass ich nicht verstehen kann, wie man einem der Hemsworth-Brüder einen Korb geben kann ...

Das Ende hingegen emfand ich einfach nur als lächerlich, da Katniss in der Zukunft gezeigt wird und das ist für mich mit eines der einfallslosesten Enden, die Filme haben können. Fast so schlimm wie "Es war alles nur ein Traum". Dennoch tat dies der Qualität des Films keinen Abbruch und ich finde er gehört mit in die Kategorie "Filme, die man gesehen haben sollte".

Kommentare:

  1. Das Ende im Film ist identisch wie im Buch und ich finde es perfekt! Ich liebe Panem und habe alle Filme und Bücher mehrmals und auf Englisch, Deutsch und Französisch gelesen. Umso schwerer fällt es mir zu glauben, dass da nichts mehr kommt, weder ein Buch noch ein Film. Irgendwie hilft es mir mit der Abschlussidylle etwas damit abzuschließen. Ich finde Katniss und Peeta haben ihr Happy Ende wirklich verdient!
    Ich lege dir die Romane wirklich ans Herz, weil dir dadurch die Charaktere vielleicht so sehr ans Herz wachsen wie mir und vielleicht findest du das Ende dann genauso schön wie ich. Ich weine mir immer noch jedes Mal kurz vorm Ende die Augen aus, weil es einfach so emotional geschrieben ist.
    Ich habe heute für eine Rezension des Films im Internet nach Bewertungen gelesen und war wirklich schockiert, mit welchen harten Worten das Drehbuch und vor allem das Ende kritisiert wurden. Die Kritiker haben meist die Bücher noch nie gelesen, sonst würden sie wissen, dass sich das Drehbuch sehr streng an die Romanvorlage von Suzanne Collins hält.
    Finde ich persönlich sehr schade, da ich es einen grandiosen Filmabschluss finde.❤
    Liebe Grüße,
    Anna
    www.glitterandsilk.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann das absolut verstehen, dass man es nicht glauben kann, wenn eine solche Reihe auf einmal zu Ende ist! So ging es mir mit Harry Potter auch!

      Wie schon gesagt habe ich die Bücher nicht gelesen und meine Freundinnen, die die Reihe gelesen haben, konnten sich so auch nicht mehr an das Ende erinnern, aber wahrscheinlich einfach, weil es schon einige Zeit her ist :)

      Löschen
  2. Ich warte wohl bis dieser Teil im TV kommt... Habe die Bücher nicht gelesen und bin dem "Hype" nicht sonderlich verfallen.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...