Home   |   About   |   Journalism   |   Music   |   Beauty   |   Movies   |   Lovely Blogs   |   Impressum

Filmvorstellung: Pitch Perfect 2

Quelle: 153299_poster_gross.jpg

Keyfacts

Originaltitel: Pitch Perfect 2
Genre: Komödie
Länge: 116 Minuten
FSK: 6 Jahre

Kurzzusammenfassung:

Seitdem die Barden Bellas vor drei Jahren als erste Frauenband an ihrer Uni beim A-cappella-Contest den ersten Platz belegten, hielt sich die bunt zusammengewürfelte Truppe auch in den folgenden Jahren unangefochten auf dem Siegespodest. aber nun scheint die Erfolgssträhne vorbei: Aufgrund eines peinlichen Zwischenfalls werden die Mädels vom diesjährigen Wettbewerb ausgeschlossen. Doch die Bellas denken gar nicht daran, jetzt aufzugeben, sondern sie beschließen, es allen zu zeigen, indem sie sich zu den Weltmeisterschaften im A-cappella-Singen anmelden. Zunächst sieht es allerdings ganz und gar nicht gut aus für die schräge Girl-Gruppe.

Fazit:

Pitch Perfect ist ein Muss für alle Fans von Filmen, in denen gesungen wird. Die beiden bisherigen Teile reihen sich erfolgreich hinter Grease und High School Musical ein und stehen denen in Nichts nach.

Was mir wieder besonders gut gefallen hat ist die Liedauswahl. Es sind, wie auch schon im ersten Teil, zu 90% Songs, die ich selber gerne höre oder, wenn sie schon älter sind, gehört habe. Ich saß wirklich im Kino und hätte am Liebsten lauthals mitgesungen und mitgetanzt - ich hätte danach richtig Lust gehabt feiern zu gehen. Dieses lockerleichte Collegeleben in amerikanischen Filmen hätte ich manchmal auch gerne hier.

Was mir dieses Mal auch aufgefallen ist, ist dass der Film mit richtig vielen Lachern gespickt war - vor allem Neuzugang Flo, Lilly (die mich jedoch teilweise aggressiv gemacht hat) und natürlich Fat Amy, deren Selbstbewusstsein ich gerne hätte! Diese drei Bellas waren immer für ein Schmunzeln gut, ich kann mich nicht dran erinnern im ersten Teil sooo viel gelacht zu haben.

Richtig süß sind auch die drei Liebesgeschichten: Da hätten wir einmal Jesse und Beca, die schon zusammen sind und der der perfekte Partner ist (zumindest für den Großteil der Mädels auf der Welt). Weiter geht es mit - Trommelwirbel, wer hätte das gedacht - Bumper und Fat Amy. Ob und wie weit es dabei um tiefe Gefühle geht solltet ihr euch aber selber anschauen, möchte euch nicht zu sehr spoilern. Und zuletzt Neuzugang Emily und Benji, den wir schon aus dem ersten Teil kennen, und der versucht mit seinen Zaubertricks zu beeindrucken - inwieweit das wohl klappt ...

Gruppenzusammenhalt, Weiterentwicklung und - wie schon erwähnt - Liebe stehen hier ganz oben auf dem Programm. Und auch ein kleines Tränchen musste ich zum Ende hin verdrücken, beim letzten Auftritt der Bellas im Film.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...