Home   |   About   |   Journalism   |   Music   |   Beauty   |   Movies   |   Lovely Blogs   |   Impressum

Auf dem Weg.

Dachte ich wäre weiter. Dachte ich wäre auf einem guten Weg. Dachte ich könnte dich vergessen. Dachte ich könnte dich hassen. Dachte ich wirklich. War mein innerster Wunsch. Aber wie das mit Wünschen nun mal so ist: Nur selten werden sie erfüllt. Die immateriellen Wünsche, die Herzenswünsche, werden meistens verwehrt.

Ein Bild. Einmal deinen Namen hören. Dich eine Sekunde sehen. Wirft mich alles wieder zurück. Ein Schritt vor, zwei Schritte zurück. Verdrängen klappt gut - für zwei Tage. Alles nur noch schlimmer danach. Gefühle rauslassen klappt besser. Gedanken zulassen - befreit.
Drei Monate. Wie ein Teenager nach der ersten großen Liebe. Warst du auch, zumindest die große. Mein Kryptonit, der Mensch, den ich nie vergessen werde. Der mich immer wieder kriegen könnte. Für den ich immer wieder alles stehen und liegen lassen würde. Der mich immer wieder so verletzen kann. Der mich immer wieder verletzen wird. Den ich trotzdem immer wieder lieben würde. Dumm eigentlich. Naiv.

Vorsatz für 2015: Dich zu meiner Vergangenheit machen. Zumindest so gut es geht. Zumindest vorerst.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...